ADAC GT-Masters Sachsenring 2016

Mit ihrem 10 jährigen Jubiläum zog die „Liga der Supersportwagen“ auch dieses Jahr wieder viele Fans auf den Sachsenring.  Bei durchgehend trockenem Wetter und meist strahlenden Sonnenschein kämpften die GT 3 Boliden um die Podestplätze beim          2. Lauf der Saison.

Im Zeittraining und im ersten Rennen318 konnten sich Sebastian Asch und Luca Ludwig vom AMG Team Zakspeed im Mercedes gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. Mit einem neuen Qualifying-Rekord auf dem Sachsenring „in einer perfekten Runde“ konnten sie sich auch die Pole-Position für das zweite Rennen sichern.

 

260Im zweiten Rennen konnte sich Daniel Keilwitz mit der brandneuen Corvette C7 während der Startphase von Rang 9 auf Platz 3 nach vorn schieben und übernahm ab Runde 7 die Führung. Diese Position konnte auch sein Teamkollege Jules Gounon nach dem Fahrerwechsel halten und einen souveränen Sieg einfahren.

 

340Für großen Jubel auf den Zuschauerrängen sorgte der Lokalmatador Phillip Geibel mit seiner Teamkollegin Rahel Frey im Audi R8 von Yaco Racing während einer beeindruckenden Aufholjagd bis auf Platz 2 und damit     dem  ersten Podestplatz der Saison.

 

Fotogalerie

Testtag Fugel Sport TCR

Mit der ADAC TCR Germany startet 2016 eine neue Tourenwagenklasse im Rahmen der ADAC GT Masters zu 6 Läufen in Deutschland, Österreich und den Niederlanden.

In der für Privatfahrer und Teams gedachten Serie starten seriennahe Tourenwagen mit einem 2 Liter Turbomotor und ca. 330 PS auf der Vorderachse. Eine große Markenvielfalt wird in Zukunft viele Fans begeistern und die Rennen spannend gestalten.

Mit 2 brandneuen Honda Civic TRC  PetRacePics.de-011 startet das Team Sport Fugel mit Dominik Fugel und Steve Kirsch      in der neuen Serie.

ADAC TCR Germany-Kalender 2016

15.04. – 17.04.2016 etropolis Motorsport Arena Oschersleben
29.04. – 01.05.2016 Sachsenring
22.07. – 24.07.2016 Red Bull Ring/Österreich
05.08. – 07.08.2016 Nürburgring
19.08. – 21.08.2016 Circuit Park Zandvoort/Niederlande
30.09. – 02.10.2016 Hockenheimring Baden-Württemberg

Fotogalerie

 

ADAC-GT Masters Sachsenring 2015

Zu einem spannenden Rennen lud auch dieses Jahr der ADAC alle Motorportfans zum GT-Masters Sachsenring ein. Bei Dauerregen am Trainingsfreitag und Hitzewelle an den beiden Renntagen waren zahlreiche Besucher gekommen, um die GT 3 Boliden und die gut besetzten Rahmenrennen zu erleben.

IMG_8665Das ersten Rennen der GT-Masters am Samstag bestimmten die beiden BMW Z4 von Schubert Motorsport und belegten am Ende Platz Eins und Zwei vor der Corvette von Callaway Competition.

IMG_2164   Zum zweiten Rennen am Sonntag mischte sich die Spitze des Feldes neu und das Team Abt auf Audi R8 konnte sich den ersten Platz vor dem Bentley von HTP und dem Schütz Porsche sichern.

Fotogalerie

Steve Kirsch vorzeitig Meister

MINI0068Zu seinem “Heimrennen” auf dem Sachsenring sicherte sich Steve Kirsch vorzeitig den Meistertitel in der Division 3 der ADAC PROCAR mit 60 Punkten Vorsprung in der Tabelle.MINI0108                                                  Platz zwei belegte Dirk Lauth vor Bernhard Wagner. Trotz des sicheren Titels fuhr Steve auch im zweiten Rennen am Sonntag einen  ervorragenden Sieg ein.

Fotogalerie

Rallye Bohemia 2015

tschechiengZu einem Heimspiel starteten das Skoda Werksteam mit zwei neuen Fabia R5 in der Stadt Mlada Boleslav, dem Stammsitz der Skoda Werke, zur 42. Bohemia Rallye im schönen Böhmen. Souverän konnte Skoda-Pilot Jan Kopecky mit Copilot Pavel Dresler seine bisherige Erfolgsserie fortsetzen und blieb dabei im vierten Rennen der gut besetzten tschechischen Meisterschaft ungeschlagen.IMG_1124 Das zweite Skoda-Team mit die Europameister Esapekka Lappi/Janne Ferm konnte sich auf Platz 4 nach Vaclav Pech / Uhel im Mini John Cooper Works S2000 und Stephan Vojtěch / Michal im Peugeot 206 WRC einreihen.

 

1. Kopecký/Dresler, Skoda Fabia R5 in 1:20.33,0 Std
2. Pech/Uhel, Mini John Cooper Works S2000 + 0.51,0
3. Vojtěch/Michal, Peugeot 206 WRC + 2.15,0
4. Lappi/Ferm, Skoda Fabia R5 + 2.20,3
5. Valoušek/Havelková, Skoda Fabia S2000 + 2.24,5

Fotogalerie

MotoGP Sachsenring 2015

IMG_0187Das größte Event des Jahres auf dem Sachsenring, die MotoGP lockte auch in diesem Jahr wieder tausende von Motorsportfans auf die Tribünen und an die Strecke. Der seit sechs Jahren ungeschlagene Sieger auf dem Ring, Marc Marquez, konnte seinen Teamkameraden  Dani Pedrosa und Valentino Rossi in einem spannenden Rennen hinter sich lassen. Fotogalerie

2. Sachsenring Classic 2015

B_7D0045Die zweite Ausgabe der Sachsenring Classic war aus Sicht von Teilnehmern und Besuchern trotz des unbeständigen Wetters wieder ein voller Erfolg. Dies bewies die Zuschauerzahl von 25000 und die zahlreichen Teilnehmeranmeldungen, welche die Kapazität der Fahrerlager weit überstieg.
IMG_0907

Zwischen Benzingeruch und lauten Motoren trafen sich Motorsportlegenden aus den letzten Jahrzenten und ihre treuen Fans und deren Nachwuchs. Dabei wurden tausende von Autogrammen gegeben, über alte gemeinsame Erlebnisse gesprochen und die alte und jüngere Renntechnik präsentiert und bewundert.

IMG_0467In 13 Motorrad- und 5 Automobilklassen starteten einige der erfolgreichsten und bekanntesten Motorsportler aus aller Welt. Namen, wie Dieter Braun, Steve Baker, Eugenio Lazzarini, Luigi Traveri, Jan de Vries, Heinz Rosner und Peter Mücke füllten die Starterlisten und begeisterten die Massen.

Auch die Söhne bekannter Fahrer, wie Dave Hailwood und Ferenc Drapál, nahmen an der Veranstaltung teil. IMG_0810Aus Dankbarkeit für die Spenden und die Bereitstellung einer OZ 250 zur Teilnahme an der Veranstaltung, brachte Ferenc den Pokal seines Vaters János Drapál, den er 1983 beim «Großen Preis der DDR» als Sieger des 125ccm-Rennes gewann, mit. Er schenkte ihn dem ehemalige 250ccm-DDR-Meister, Stefan Tennstädt, der die Trophäe dem Rennsport-Museum in Hohenstein-Ernstthal zur Verfügung stellte. Ein bewegender Moment.

Fotogalerie

Red Bull Air Race in Rovinj / Kroatien

urlDie Red Bull Air Race World Championchip 2015 gastierten in diesem Jahr wieder in der malerischen Küstenstadt auf der istrischen Halbinsel. Vor der mittelalterlichen Kulisse der historischen Altstadt flogen einige der besten Piloten aus aller Welt um die Bestzeiten und den Sieg im dritten Rennen der Saison0002_bearbeitet-1.       Mit ihren einmotorigen Sportmaschinen absolvierten die Piloten den Parkour mit atemberaubenden Manövern und Spitzengeschwindigkeiten von ca. 450 km/h. Nach spannenden 3 Rennen konnte der Österreicher Hannes Arch mit seiner Edge 540 V3 den Lauf für sich entscheiden.

 

Aus meiner Erfahrung eines absolvierten Kunstfluges kann ich nur sagen: irre Jungs !!!

Fotogalerie

Test-Tag ADAC GT-Masters Oschersleben

Am 8.4. und 9.4.2015 fanden in der Motorsport Arena Oschersleben zwei Test-Tage der ADAC GT-Masters und der neuen ADAC Formel 4 Serie statt. IMG_0384Einige der 15 Teams der GT-Masters Serie nutzten die beiden Tage ihre Boliden für die neue Saison fit zu machen und die Reifen des neuen Partners Pirelli zu testen. Das Feld der Supersportwagen wird in diesem Jahr durch zwei Bentley von HTP Motorsport und aus dem letzten Jahr bekannten und verbesserten Nissan GT-R von MRS GT-Racing vergrößert.

In einer Pressekonferenz stellte der ADAC IMG_0121und Sport 1 ein gemeinsames Projekt der Live-Übertragung sämtlicher Rennen vor. Die Moderatoren werden Julia Josten, Jan Stecker und Patrick Simon sein.

Fotogalerie

Des Weiteren wurde eine komplett neue Formel-Serie vorgestellt, die ADAC Formel 4.

B_7D1389Die Nachwuchsserie ersetzt die bekannte ADAC Formel Masters und wird mit derzeit 42 Nennungen international bekannter Teams und junger, teils namhafter Talente aus 13 Ländern bereichert. Der bekannteste unter den Nachwuchspiloten ist Mick B_7D0015Schumacher, der Sohn von Michael Schumacher, welcher einen kleinen Medienrummel an der Strecke auslöste.

Das Fahrzeug besteht aus einem Chassis der italienischen Firma Tatuus und als Antrieb sorgt ein 1.4 Liter TF Turbo-Motor aus dem Fiat Abarth mit 160 PS und 250 Nm für genügend Vortrieb und eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h.

Fotogalerie